Andrea Hochleitner (AMS Steiermark) und Uwe Blauensteiner (SZF) reisten hierfür am Dienstag, 11. Juni 2024, gemeinsam zur jährlichen Konferenz der Obleute der Fahrschulen aus sämtlichen österreichischen Bundesländern nach Pörtschach am Wörthersee. Auch die Wirtschaftskammer Österreich nahm an der Tagung teil.

AMS Driver ist ein Projekt des Arbeitsmarktservice Steiermark (AMS) mit dem Ziel, interessierte Personen mit passenden Betrieben zusammenzuführen. So soll dem aktuellen Arbeitskräftemangel an LKW- und Busfahrer*innen entgegengewirkt werden. Für die reibungslose Abwicklung wird vom AMS ein Koordinationsbüro zur Verfügung gestellt – dieses befindet sich im Schulungszentrum Fohnsdorf. 230 Personen erhielten durch AMS Driver bereits die Chance, ihren Traumberuf Wirklichkeit werden zu lassen. Darunter 124 LKW-Lenker*innen und 106 Buslenker*innen, die nun bestens ausgebildet ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben.

Am Bild v. l. n. r.
Stefan Ebner, Geschäftsführer Wirtschaftskammer Österreich, Fahrschulen und Allgemeiner Verkehr, Fachverband
Uwe Blauensteiner, AMS Driver Koordinierungsbüro Schulungszentrum Fohnsdorf
Andrea Hochleitner, Förderabteilung Arbeitsmarktservice Steiermark
Joachim Steininger, Fachverbandsobmann

14.06.2024
Warum machen Sie die Qualifizierung “Elektronisch unterwiesene Personen gemäß ÖVE EN 50110-1”?
Die Energiewende ist voll im Gange. Der Bedarf an elektrischen Leitungen steigt immer weiter, auch wenn es immer Gasleitungen brauchen wird. Deshalb wollten wir uns weiterbilden, um als Bauleiter ein gutes Verständnis für die elektrischen Arbeiten zu entwickeln. Im Gespräch wurde dann beschlossen, eine eigene Qualifizierung gemeinsam mit dem Schulungszentrum Fohnsdorf auszuarbeiten. Diese Lerneinheiten ergänzen den Ausbildungsinhalt im E-Campus der Energie Steiermark.

Wie wird sich Ihr Aufgabengebiet nach der Qualifizierung verändern?
Unsere Verantwortungen im Betrieb werden sich jetzt nicht nur auf die bauliche Überwachung von Gasleitungsprojekten, sondern auch auf die Bauaufsicht im elektrischen Bereich beziehen.

Warum haben Sie sich für eine Qualifizierung in einem besonders nachhaltigen Bereich entschieden?
Mit der Zeit zu gehen ist uns ein Anliegen. Es ist wichtig, bei technischen Fortschritten mitzuziehen und sich weiterzuentwickeln - besonders für unsere Umwelt.

Wie hat Ihnen das kompetenzorientierte Training im SZF gefallen?
Wir haben den Eindruck, dass die Trainer*innen sehr kompetent sind. Die Lerneinheiten sind so konzipiert, dass man sich die Kompetenzen erarbeitet, bei Bedarf aber Unterstützung erhält. Ein großes Plus ist die Flexibilität in den Trainings. Um während der Qualifizierung nicht unsere ganze Arbeit niederlegen zu müssen, verbrachten wir nur einige Tage pro Woche im Schulungszentrum. Auch während der Einheiten können wir uns um wichtige Aufgaben oder Anrufe kümmern. Wir freuen uns, die gute Kooperation mit der Energie Steiermark AG in der Personalentwicklung nun noch weiter ausbauen zu können.

Wir freuen uns, die gute Kooperation mit der Energie Steiermark AG in der Personalentwicklung nun noch weiter ausbauen zu können.

Individuelle Qualifizierungen für Firmen können bei der Bildungs- und Management-Service GmbH (bms GmbH) angefragt werden.

05.06.2024
"Wir als Schulungszentrum Fohnsdorf ist nur dann erfolgreich, wenn unsere Teilnehmenden erfolgreich sind und daher ist es uns so wichtig, bei der Jobmesse Betriebe und arbeitssuchende Personen miteinander zu vernetzen," so die stellvertretende Geschäftsführung Mag.a Dr.in Verena Zöhrer im Interview mit Kanal3.

Die SZF-Teilnehmer*innen sowie zahlreiche externe Besucherinnen und Besucher waren sichtlich begeistert und haben uns ausschließlich positives Feedback hinterlassen, so beispielsweise ein engagierter Teilnehmer: "Ich finde die Jobmesse wirklich toll! Ich konnte mir einen sehr guten Überblick verschaffen und weiß jetzt, welche beruflichen Möglichkeiten ich nach meiner Qualifizierung habe!"

Wir dürfen uns auch darüber freuen, dass die Aussteller*innen immer wieder ausdrücken, wie gerne sie die Veranstaltung nutzen, um sich zu vernetzen und neue Menschen persönlich kennenzulernen: "Uns ist die laufende Präsenz bei Jobmessen ein großes Anliegen! Auch wenn wir manche Stellen nicht sofort besetzen können, ist es uns wichtig, langfristig und nachhaltig Personal zu planen - so etwas gelingt nur, wenn man stets am Ball bleibt."

Auch alles rund um die Jobmesse wird von Aussteller*innen und Besucher*innen sehr geschätzt: "Wir sind rundum zufrieden. Das Service ist spitze und die Verpflegung ausgezeichnet", berichtet uns eine Ausstellerin.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, die zum Erfolg der 31. SZF-Jobmesse beigetragen haben und freuen uns schon sehr auf die nächste Jobmesse, welche voraussichtlich am Mittwoch, dem 06. November 2024, stattfinden wird.

Alle Bilder der SZF-Jobmesse finden Sie hier. Gerne können Sie diese downloaden und mit dem Fotocredit: 'SZF Voit' verwenden.

23.05.2024
Was ist AQUA?
Viele Unternehmen suchen qualifizierte Mitarbeiter*innen. Oft verfügen Bewerber*innen bereits über eine geeignete Grundqualifikation, benötigen jedoch zusätzliche Kenntnisse.

Im Rahmen von AQUA werden Betriebe und Personen zusammengeführt. Die Teilnehmenden absolvieren eine praktische Ausbildung im Unternehmen und eine darauf abgestimmte Zusatzqualifizierung in einer Bildungseinrichtung. Bei einem erfolgreichen Abschluss geht die Qualifizierung in ein Dienstverhältnis über.

Wie lange dauert AQUA?
AQUA kann zwischen 13 Wochen und 24 Monaten dauern. Die Dauer hängt unter anderem davon ab, welche Kompetenzen die Teilnehmenden noch für einen bestimmten Betrieb erwerben müssen.

Welche Vorteile ergeben sich dadurch für Arbeitgeber*innen?
Unternehmen, die Mitarbeiter über das AQUA-Modell rekrutieren oder anstellen, profitieren von zahlreichen Vorteilen:
  • keine Lohn- oder Lohnnebenkosten, da die Teilnehmenden über das AMS versichert sind
  • Besseres Kennenlernen, bereits vor einer Fixeinstellung
  • Künftige Mitarbeiter*innen werden optimal auf den Arbeitsplatz vorbereitet
  • Koordinierung und Abwicklung erfolgt durch das Schulungszentrum Fohnsdorf

  • Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit dem Schulungszentrum Fohnsdorf?
    Das Schulungszentrum Fohnsdorf steht Betrieben und Teilnehmenden vor, während und nach der arbeitsplatznahen Qualifizierung stets für alle Anliegen zur Verfügung. Die gesamte Abwicklung und Koordinierung erfolgt ebenfalls über das SZF.

    Sie sind Recruiter*in eines Unternehmens und möchten die Vorteile des AQUA-Modells nutzen? Kontaktieren Sie hierfür Herrn Ing. Otto Liebminger, der gerne alles im Detail mit Ihnen bespricht!

    T: +43 3573 6060 3030
    E: aqua@szf.at

    25.03.2024
    Datum: 22. Mai 2024
    Ort: Schulungszentrum Fohnsdorf, Hauptstraße 69, 8753 Fohnsdorf
    Beginn: 09.00 Uhr
    Ende: 14.00 Uhr

    Sie müssen sich für die SZF-Jobmesse nicht anmelden. Kommen Sie einfach vorbei und informieren Sie sich über Ihre Chancen am Arbeitsmarkt.

    Diese Unternehmen freuen sich, Sie bei der SZF-Jobmesse kennenzulernen:

  • ACAM Systemautomation GmbH
  • ALPLAindustrial Austria GmbH
  • Anticimex GmbH
  • APS Group
  • Arbeitsassistenz Steiermark PSY, GFSG
  • ATM-Recyclingsystems GmbH
  • AT&S
  • Bartelt GmbH
  • Beyond Now
  • Bilfinger Industrial Services GmbH
  • Bio Natur Resort Retter
  • DMH Dichtungs- und Maschinenhandel GmbH
  • DRGT Systems GmbH
  • Euro-Finanz-Service-Vermittlungs AG
  • Heidenbauer
  • FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung Projekt Senior Quality
  • Geislinger
  • Gsodam Fahrzeugbau GmbH
  • Heerespersonalamt
  • HTSolutions GmbH
  • I.K. Hofmann GmbH
  • IBS Austria GmbH
  • JUFA Hotels Murau/Judenburg/Seckau
  • Komptech GmbH
  • Kaltenegger Bau GmbH
  • KRAFT:dasMurtal
  • MACO Produktions GmbH
  • Marktgemeinde Gratkorn
  • Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GesmbH
  • MLS Personaldienstleistung GmbH
  • Mondi Zeltweg
  • NZ Hydraulikzylinder GmbH
  • ÖBB
  • Pankl Racing Systems AG
  • Personal Service Agentur GmbH
  • Phoenix Personal
  • PMMG Personalmanagement GmbH
  • Saubermacher Dienstleistungs AG
  • SKF Sealing Solutions Austria
  • SPIE Austria GmbH
  • Stadtwerke Judenburg AG
  • STEP GmbH
  • Teampool personal service GmbH
  • Textilservice Brolli GmbH
  • Trenkwalder Personaldienste GmbH
  • Trummer Montage & Personal GmbH
  • voestalpine Metal Engineering Division
  • Zellstoff Pöls AG
  • Zeman Bauelemente
  • zam Steiermark GmbH

  • 09.04.2024